MÖDLING. Der Neubau des Landesklinikums Mödling wurde nun feierlich von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, dem Stellvertreter der Landeshauptfrau Stephan Pernkopf und Landtagspräsident Karl Wilfing eröffnet. Damit geht acht Jahre nach dem Spatenstich das Klinikum für die ganze Familie in Betrieb. Die Übersiedelung ist voll im Gange. Schon ab 30. Mai 2018 startet die Patientenversorgung in den neuen Räumlichkeiten. Der Prozess wird mit der Vollinbetriebnahme am 4. Juni 2018 abgeschlossen sein.


„Das Land Niederösterreich hat sich stets zu einer erstklassigen, wohnortnahen Gesundheitsversorgung für seine Bevölkerung bekannt. Mit dem Neubau des Landesklinikums Mödling sichern wir die medizinische Versorgungsqualität in einer der bevölkerungsreichsten Regionen Österreichs. Zusätzlich schaffen wir mit den beiden Klinikstandorten Baden und Mödling als ein gesamtes Klinikum nicht nur eine einzigartige Schwerpunktsetzung, wir beweisen damit auch, dass mit einem Miteinander, einer gelebten Zusammenarbeit, viel erreicht werden kann!“, sagt Landeshauptfrau Johanna Mikl- Leitner. „Als Mutter bin ich besonders begeistert von einem der Meilensteine in Mödling, dem neuen Eltern-Kind-Zentrum. Nicht nur, dass Mödling mit über 2.200 Geburten jährlich die Geburtenhauptstadt Niederösterreichs ist. Im Eltern-Kind-Zentrum werden werdende Eltern, Neugeborene bis hin zum 18-jährigen Jugendlichen rundum versorgt“, so Mikl-Leitner weiter.

Schwerpunktsetzung am Standort Mödling

Der Standort Mödling bietet aber nicht nur beste medizinische Betreuung von der Geburt bis ins Jugendlichenalter, vielmehr gibt es auch ein breites Behandlungsangebot für Erwachsene, beispielsweise den Orthopädie-Schwerpunkt, den Gynäkologie-Schwerpunkt, die neue Neurologie ab dem Sommer oder auch die Innere Medizin mit den neuen Schwerpunkten Geriatrie und Stoffwechselerkrankungen.

 „Mit den neuen Schwerpunktsetzungen für jeden Klinikstandort wollen wir den Patientinnen und Patienten die bestmögliche medizinische Betreuung anbieten“, weiß der für die Landeskliniken zuständige LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, „deshalb bündeln wir unsere Kräfte und bieten der Bevölkerung Spitzenmedizin an beiden Klinikstandorten. Wobei unabhängig von den Spezialfächern natürlich beide Häuser auch für die Akutversorgung bestens ausgerüstet sind!“

„Der Neubau der beiden Kliniken-Standorte Baden und Mödling wurde vom niederösterreichischen Landtag mit breiter Mehrheit beschlossen. Beide Häuser werden die Bevölkerung ab jetzt mit modernster Technik und hervorragenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – sei es in der Pflege oder im ärztlichen Bereich – versorgen. Ich freue mich, dass dieses Projekt, für das der Landtag bereits 2004 die Planungskosten freigegeben hat, nun zum positiven Abschluss gebracht wird“, betont Landtagspräsident Karl Wilfing.

Zahlen, die staunen lassen

Der Neubau des LK Mödling zählt zu den größten Bauprojekten der letzten Jahre in Niederösterreich. Auf einer Bruttogesamtfläche von fast 54.000m² entstand in den vergangenen Jahren ein komplett neues Klinikum mit drei Pavillons. „Mit 338 Betten, fünf hochmodernen Operationssälen sowie Geräten auf dem neusten medizinischen Stand schaffen wir beste Voraussetzungen für Patientinnen und Patienten“, erklärt Dr. Markus Klamminger, Medizinischer Geschäftsführer der NÖ Landeskliniken-Holding.

Gelebtes Miteinander am neuen Klinikstandort

„Unglaubliches haben in dieser Zeit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geleistet“, sagt Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, Ärztlicher Direktor LK Baden-Mödling. „Während der gesamten Errichtung des neuen Hauses den Betrieb im Altbau in allen Bereichen so reibungslos aufrecht zu erhalten, dafür gebührt ihnen der größte Dank! Wir freuen uns alle sehr, dass das Klinikum für die ganze Familie nun Realität geworden ist. Zusammen mit dem LK Baden bieten wir als ein Klinikum an zwei Standorten nun eine medizinische Versorgung auf absolutem Top-Niveau für die gesamte nördliche Thermenregion“, zeigt sich Pidlich stolz.

Tag der offenen Tür für die Bevölkerung

Am Nachmittag der großen Eröffnung gab es für alle Interessierten die Möglichkeit, den Neubau im Rahmen eines Tages der offenen Tür zu besichtigen. Ganz nach dem Motto „Ein Klinikum für die ganze Familie“ wurde für Klein und Groß jede Menge geboten. Das Klinikum-Maskottchen Leo Hase sorgte dafür, dass die Kids sich in der Hasenklinik einmal wie richtige Ärzte und Pfleger fühlen durften, während die Eltern an diversen Infoständen über das neue Haus informiert wurden.

Start der Patientenversorgung am 30. Mai

Auch die Vorbereitungsarbeiten für die Übersiedelung sind voll im Laufen. Bereits ab dem 1. Juni 2018 befindet sich der neue provisorische Haupteingang des Landesklinikums Mödling in der Payergasse. Ab dem 30. Mai startet die Patientenversorgung in den neuen Pavillons.

INFOBOX

Fakten zum Klinikum

·         3 Pavillons mit 338 Betten

·         5 hochmoderne OP-Säle

·         1721 Räume, 10 Lifte und 9 Fluchtstiegenhäuser

·         130 Stellplätze am Wipark-Areal, dazu zusätzliche 96 direkt auf dem Klinikareal

·         Medizinisches Angebot im neuen Landesklinikum Mödling:

o   Anästhesiologie und Intensivmedizin

o   Chirurgie

o   Innere Medizin

o   Gynäkologie und Geburtshilfe

o   Kinder- und Jugendheilkunde

o   Orthopädie und Traumatologie

o   Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Standort Hinterbrühl

o   Neurologie (ab Sommer 2018)





Foto1
Foto 1: v.l.n.r. Hans-Stefan Hintner, Bgm. Mödling; LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf; LAbg. Martin Schuster; Landeshauptfrau Mag.a Johanna Mikl-Leitner; Bundesrätin Mag. Marlene Zeidler-Beck, MBA; Dipl. KH-BW Nikolaus Jorda, stv. kaufmännischer Direktor LK Baden-Mödling; Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, ärztlicher Direktor LK Baden-Mödling; LAbg. Christoph Kainz; Dr. Markus Klamminger, medizinischer GF NÖ Landeskliniken-Holding; LAbg. Ing. Franz Dinhobl; Mag.a Katja Sacher, stv. Pflegedirektor LK Baden-Mödling; DGKP Margit Wukitsevits, Pflegedirektor LK Baden-Mödling; Prim. Dr. Burghard Plainer, stv. ärztlicher Direktor LK Baden-Mödling; Mag. Viktor Benzia, Regionalmanager Thermenregion; Superintendent Mag. Lars Müller-Marienburg; Weihbischof Mag. Dr. Franz Scharl; Mag. Markus Zemanek, MBA, MAS, kaufmännischer Direktor LK Baden-Mödling;

Foto4
Foto 2: v.l.n.r. DI Thomas Walterskirchen, Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, Bgm. Hans-Stefan Hintner, Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner, Mag. Katja Sacher, Dr. Markus Klamminger, Mag. Markus Zemanek, Prim. Dr. Burghard Plainer

Foto5


MEDIENKONTAKT
Doris Zöger
Landesklinikum Baden-Mödling
Tel.: +43 (0) 676/858 55 31541
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!